FKK Colosseum – Augsburg

FKK Colosseum Augsburg Huren NuttenNachdem ich von der Frauenwelt ernsthaft enttäuscht wurde und ich mich nach 1,5 Jahren FKK Colosseum Abstinenz und viel zu viel Arbeit mal wieder abreagieren wollte und mußte, faßte ich den Entschluß zum ersten mal professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Also im Internet a bisserl gesurft und das FKK Colosseum gefunden. Der Gedanke, nicht in einem dunklen, kleinen Puff zu sitzen und kein Geld für Schampus auszugeben, der mir eh nicht schmeckt, war mir auf Anhieb sehr sympatisch.

Ich also rein ins Auto und ab ins Colosseum! Vielleicht hätte ich meine Recherche trotzdem etwas vertiefen sollen, dann hätte ich das Lusthaus schon vorher gefunden und mein erster Besuch wäre wohl etwas anders gelaufen.

FKK Colosseum

Egal an einem Freitag war ich dann gegen 15.00 Uhr endlich da und dementsprechend nervös. An der Rezeption lief alles super easy und als ich dann die „Liebeshöhle“ die mich dann doch eher an den „Superdome“ erinnerte war ich dann schon etwas überwältigt.
Natürlich fixierten meine Blicke sofort die anwesenden Damen. Man stelle sich vor, die sahen alle gut aus und waren auch noch kompletto nackt, rasiert und frisch gewaschen!!!! So stelle ich mir das Paradies vor. (Jetzt versteh ich auch die Moslems, mit der Vorstellung von den 7 Jungfrauen im Paradies.) Ich hatte auch noch mehr, na ja hoffentlich keine Jungfrauen mehr, zur Verfügung! Es waren ca. 15 Damen und ebensoviele Männer da.

Nach einem kurzen Rundgang hab ich mich dann einigermaßen nervös an die Bar gesetzt und gehofft, daß eine hübsche Dame kommt, mich an der Hand nimmt, sagt, „ich will dich fi…“, und mit mir nach oben geht. So wars natürlich nicht!!

Als ich dann nach einiger Zeit immer noch tatenlos am Tresen herumlungerte, kam irgendwann eine echt knackige, dunkler Typ, (Naomi) zu mir an die Bar und verwickelte mich zwanglos in Smalltalk. Ich erklärte ihr meine Situation. Sie sagte mir noch ich dürfe nicht erzählen, daß ich noch gar keine Ahnung hab wie der Hase läuft, weil andere Mädchen mich sonst abzocken könnten. Nachdem sie mir dann erklärt hat, was der Service beinhaltet (FO, ZK …) ging ich schließlich mit ihr auf ein Zimmer. Hoffentlich komm ich nicht zu früh, nach so viel Abstinenz, ging mir ständig durch den Kopf.

Also los gehts! Zuerst a bisserl Schmusen, Blasen dann Lecken und letztlich rein ins feuchte Nass. Dachte ich! So wars wirklich: …

>> zum vollständigen Testbericht >>weiterlesen.jpg

Rating: 2.3. From 19 votes.
Please wait...